Fragen, Probleme, Beschwerden beim Studium, die nicht vor Ort geklärt oder gelöst werden können?

Egal, ob an einer Universität (öffentlich oder privat), an einer Fachhochschule oder an einer Pädagogischen Hochschule: Die Ombudsstelle für Studierende im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung steht mit Rat und Tat zur Seite. Kompetent, beratend, vertraulich.

Über die Ombudsstelle für
Studierende

verschwommenes Bild von Studierenden im Lehrsaal

Die Ombudsstelle für Studierende im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung steht mit Rat und Tat zur Seite. Was genau wir machen?

Beraten
Jede/jeder Studierende kann sich zur Information und Beratung im Studien-, Lehr-, Prüfungs-, Service- und Verwaltungsbetrieb an hochschulischen Bildungsein-richtungen an die Ombudsstelle wenden.
Helfen
Bei Problemen in den oben genannten Bereichen nimmt die Ombudsstelle Kontakt mit den Verantwortlichen vor Ort auf und bemüht sich um Lösungen.
Vermitteln
Bei Problemen, die nicht direkt an den Institutionen geregelt werden können oder mehrere Institutionen betreffen, steht die Ombudsstelle für Vermittlerdienste zur Verfügung.

Aus unserem Blog

Veranstaltungen

02.
September
2021

Vergangene Veranstaltung
Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

01.
Juli
2021

Vergangene Veranstaltung
Sky Lounge, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Universität Wien (hybride Veranstaltung)

21.
Oktober
2019

Vergangene Fachtagung
Amt der steiermärkischen Landesregierung, Großer Saal der Landesbuchhaltung

11.
Juni
2019

Vergangene Fachtagung
Universität für Bodenkultur Wien

26.
April
2019

Vergangene Fachtagung
Johannes-Kepler-Universität Linz

15.
März
2019

Vergangene Fachtagung Fachtagung
Leopold-Franzens-Universität, Innsbruck

Ombudsstellen und ähnliche Einrichtungen im österreichischen Hochschul- und Forschungsraum