Besuch in Graz

von

Vor kurzem hat die Ombudsstelle für Studierende des BMBWF mehrere Termine in Graz wahrgenommen. Zuerst fand ein Treffen mit Univ.-Prof. Dr. Klaus POIER, dem Leiter des Zentrums für österreichisches und europäisches Hochschulrecht sowie Hochschulgovernance (ZHR) statt. Dabei wurden aktuelle Themen zu den jüngsten Hochschulgesetz-Novellen sowie die interinstitutionelle Beziehungen zwischen den verschiedenen Angehörigen einer Universität besprochen, darunter auch mögliche Aufgabenstellungen von hochschulischen Ombudsstellen. Über gemeinsame Veranstaltungen des Zentrums und des Wissenschaftsministeriums wurde diskutiert.

Zum Generalthema Konflikte fand am selben Tag das von der Vertrauensstelle für Konfliktsituationen der Universität Graz organisierte „Netzwerk-Treffen betriebliche Konfliktstellen“ statt. Am Rande dieser Veranstaltung trafen sich Assoz. Prof. Mag. Dr. Sascha Ferz, Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen und Mediationsexperte sowie Dr. Josef Leidenfrost von der Ombudsstelle für Studierende.

Abschließend gab es Termine mit Frau FH-Prof. Mag. Dr. Doris Kiendl, LL.M., Studiengangsleiterin an der FH JOANNEUM, und mit Alt-Rektor Univ. Prof. Dr. Helmut Konrad zu Themen des kommenden Tätigkeitsberichtes 2020 /21 an die Ressortleitung und das Parlament.

von links nach rechts: Univ.-Prof. Klaus Poier (Universität Graz), Mag. Anna-Katharina Rothwangl (Ombudsstelle für Studierende), Dr. Josef Leidenfrost (Ombudsstelle für Studierende) und Assoz. Prof. Mag. Dr. Sascha Ferz (Universität Graz)
Über